Wirtschaftsmagazin „SHE works“ interviewt tigovit-Gründerin


25. August 2020
tigovit-Gründerin Tanja Hohenster

SHE works, ein Online-Magazin für Businessfrauen, Gründerinnen und Selbständige, stellt in seinem neuesten Portrait tigovit-Gründerin Tanja Hohenester vor. Im Gespräch verrät sie, was das Besondere an ihrer Firma ist, was bisher ihre größte Herausforderung war und welchen Traum sie sich noch verwirklichen möchte. Neugierig geworden?

Was ist die Besonderheit Ihrer Firma?

Tanja Hohenester: Unser Alleinstellungsmerkmal ist der Fokus auf den grünen Tee. Wir wollen seine Vorzüge bekannter machen und bieten Produkte in verschiedenen Variationen mit grünem Tee an: Kapseln, Pastillen, weitere Produkte sind noch in Planung. Dabei verarbeiten wir ausschließlich die besten, natürlichen Inhaltsstoffe, die der Markt zur Verfügung stellt.

Wie ist Ihr beruflicher Werdegang?

Ich machte eine Ausbildung mit BWL-Schwerpunkt und arbeitete danach jahrelang im Tourismus und der Luxus-Hotellerie. Mit 20 Jahren bin ich ins Ausland gegangen, wo ich insgesamt 13 Jahre arbeitete. Malediven, Sri Lanka, Griechenland, Portugal sind nur einige der Länder, wo ich lebte. Nach 13 Jahren begann ich nach meiner Rückkehr nach Deutschland ein Sales & Marketing-Studium, das mir half, die richtigen Schritte für die Unternehmensgründung vorzubereiten.

Ihr Tipp: Was würden Sie anderen Gründerinnen empfehlen?

Ein gutes Netzwerk aufbauen und viele Kontakte knüpfen! Außerdem an den eigenen Traum zu glauben, dran zu bleiben und sich nicht in die eigene Vision nehmen zu lassen. Es wird einem nichts geschenkt, das ist klar, und gerade die ersten Jahre bedeuten viel harte Arbeit. Aber es zahlt sich aus. Denn was gibt es schöneres als seine eigene Idee in ein paar Jahren erfolgreich verwirklicht zu sehen?!

Das ausführliche Interview können Sie hier lesen: https://bit.ly/3jeHtgi

Zurück zur Übersicht