Was ist EGCG im Grünen Tee?


23. Januar 2019

Der Grüntee verdankt seine sanften Aromen und seinen gleichzeitig herben Geschmack einer Reihe von organischen Verbindungen. Einer von davon ist Epigallocatechin-3-gallat, meist abgekürzt als EGCG, das in der Medizin- und Wellnessbranche wegen seines Potentials Aufmerksamkeit erregt. Doch was genau ist EGCG?

Epigallocatechin-3-gallat gehört zu einer Gruppe von Pflanzenphenolen, die allgemein als Tannine bezeichnet werden. Sie verleihen dem Tee seine milde Herbheit, die Eigenschaft, die den Mund nach einer Tasse sauber und frisch erscheinen lässt. Einige pflanzliche Phenole, einschließlich EGCG, sind besonders „bioaktiv“, was bedeutet, dass sie sehr wahrscheinlich mit anderen organischen Molekülen und zellulären Prozessen interagieren. Genau diese Aktivität macht EGCG für Forscher so interessant.

EGCG: Ein starkes Antioxidans

Eines der ersten Dinge, die man über EGCG wissen sollte, ist, dass es die Oxidation stört und somit dazu beitragen kann, oxidative Schäden in Zellen zu minimieren. EGCG ist besonders hoch konzentriert in den Blättern des jungen grünen Tees enthalten. Viele Experten sind vom Epigallocatechin-3-gallat als für den Menschen sehr gut verträgliche Substanz begeistert. Und auch die Forschung entdeckt den Extrakt mit dem schwer auszusprechenden Namen: Mehr als 80 klinische Studien bekunden derzeit das große Interesse, das dieses Katechine bei den Wissenschaftlern hervorruft.

Bessere Bioverfügbarkeit dank der tigovit-Formulierung

Über das im grünen Tee enthaltene EGCG ist bekannt, dass es über eine sehr geringe Bioverfügbarkeit verfügt. Doch wie kann diese verbessert werden, um die positiven Eigenschaften des Grüntee-Extraktes für den Körper optimal aufnehmbar zu machen? Mit reinem Tee-Trinken ist eine ausreichende Abdeckung mit EGCG wie es im der westlichen Welt an Teemengen üblich ist, nicht zu erreichen. Hier kommt es auf die die Einnahme eines EGCG-Präparates an und insbesondere auf dessen Zusammensetzung, sprich Formulierung.

tigovit: Rezeptur für die optimale EGCG-Aufnahme

tigovit Grüntee-Kapseln überzeugen durch ihre patentierte Zusammensetzung, denn zur Verbesserung der Bioverfügbarkeit wurde der Grüntee-Extrakt in tigovit mit Bioperine® auf 95 % angereichert. Bioperine® ist ein Extrakt aus dem schwarzen Pfeffer (Piper nigrum), der einen hohen Anteil am Pflanzenstoff Piperin bereitstellt und deutlich die Aufnahmefähigkeit des menschlichen Organismus verbessert. Die Kombination aus EGCG, Bioperine® und dem hochkonzentriertes Vitamin C Ester C®, dem Stabilisator der wertvollen Bestandteile des grünen Tees, macht die Rezeptur von tigovit einzigartig und für Ihr Wohlbefinden so wertvoll.

Zurück zur Übersicht