tigovit-Gründerin trifft auf renommierte Hormon-Spezialistin


23. Dezember 2019

Zwei für die die Frauengesundheit im Fokus steht: tigovit-Gründerin Tanja Hohenester traf auf der weltweit größten Anti-Aging-Messe A4M in Las Vegas auf Jolene Brighten. Dr. Brighten ist Ärztin, Naturheilkundlerin und Gründerin von Rubus Health, einer Klinik für Frauenmedizin, die sich auf Hormone spezialisiert hat. Sie gilt als führende Expertin auf dem Gebiet des Post-Birth-Control-Syndroms und der Langzeit-Nebenwirkungen hormoneller Verhütungsmittel.

Mit Tanja Hohenester tauschte sie sich über die natürliche Frauenheilkunde und deren Möglichkeiten aus. „Als ich die tigovit Grüntee-Kapseln entwickelte hatte ich wie viele Frauen eine Krankheitsgeschichte mit Myomen hinter mir. Ich nahm meine Gesundheit selbst in die Hand und entschied mich, wenn möglich, immer zuerst nach natürlichen Behandlungsweisen zu suchen. Mit dieser Einstellung entwickelte ich tigovit, und in diesem Sommer tigosol Vitamin D-Komplex. Zwei Präparate, die synergetisch aufeinander abgestimmt wurden und als optimale Ergänzung für die moderne Frau im Alltag gedacht sind.“ – Tanja Hohenester

Jolene Brighten thematisiert in ihrem neuesten Buch BEYOND THE PILL die Behandlung des durch die Pille verursachten Hormonungleichgewichts und den wissenschaftlich nachgewiesenen Symptomen, die mit der Einnahme der Pille verbunden sind.

Von den 100 Millionen Frauen – fast 11 Millionen in den Vereinigten Staaten allein – die die Pille nehmen, nehmen etwa 60 Prozent sie aus nicht-kontrazeptiven Gründen wie schmerzhafte Regelblutungen, Endometriose, PCOS und Akne. Während die Antibabypille als schnelle Lösung für eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen der Frauen verschrieben wird, kann die Einnahme laut Jolene Brighten auch zu anderen ernsthafteren und gefährlicheren gesundheitlichen Konsequenzen führen.

Wusstest du, dass Frauen, die die Pille nehmen, mit größerer Wahrscheinlichkeit ein Antidepressivum verschrieben wird? Dass sie ein deutlich erhöhtes Risiko für Autoimmunerkrankungen, Herzinfarkt, Schilddrüsen- und Nebennierenerkrankungen und sogar Brust- und Gebärmutterhalskrebs haben? Dass die Pille sogar Scheidentrockenheit, unerklärlichen Haarausfall, nachlassende Libido, extreme Müdigkeit und chronische Infektionen verursachen kann. Das sind die Themen die Dr. Jolene Brighten in ihrem Buch behandelt, von dem sie ein Exemplar für das tigovit-Team signiert hat.

Zurück zur Übersicht