Ostereier natürlich färben – so gelingt es ohne Chemie!


11. April 2020
Ostereier natürlich färben
Ostern ohne bunte Eier? Für viele undenkbar und besonders das gemeinsame Färben mit Kindern ist ein großer Spaß. Gut, dass sich in den letzten Jahren immer mehr das Wissen aus Großmutters Zeiten durchsetzt und die Färbung der Eier mit natürlichen Mitteln salonfähig wird. Denn Chemie muss nicht sein. Hier also ein paar Tipps für ein Osternest in „eco-friendly“!

 

Mutter Natur hält also einige Tricks für uns bereit, wie die Eier für das Osternest bunt ausfallen können. Doch welche Naturmaterialien färben die Eier in welche Farbe? Hier eine Übersicht mit Vorschlägen:

Gelb: Kurkuma und Kamilleblüten
Grün: Spinat, Brennnesseln oder Efeu
Rot: Rote Beete oder rote Speisezwiebeln
Braun: Grüner oder Schwarzer Tee, Kaffee oder Zwiebelschalen
Blau und Lila: Heidelbeeren, Fliederbeeren oder Rotkohlblätter

Ostereier natürlich färben – so wird’s gemacht

Pro Farbe und Zutat nehmt einen Topf und kocht die Zwiebeln, den Spinat oder die Heidelbeeren in einem Liter Wasser zu einen Sud auf und lasst alles eine Viertelstunde ziehen. Dafür eignen sich am besten alte Töpfe, denn einige der Naturmaterialien können abfärben und werden sehr schwer entfernt.

Die Größe des Topfes ist wichtig, denn er sollte so groß sein, dass die Eier zwei Zentimeter unter Wasser liegen. Nach 15 Minuten siebt ihr die verwendeten Naturmaterialien und sonstige Rückstände aus dem Sud. Sie kommen dann in den Bio-Müll oder auf den Komposthaufen.

Jetzt legt ihr die Eier in den Sud. Wie lange, das bleibt euch je nach Farbwunsch überlassen. Testet immer wieder und wenn sie euch nicht farbintensiv genug sind, könnt ihr die Eier einfach noch eine Zeit im Wasser lassen.

Braune und weiße Eier nehmen außerdem die Farbe unterschiedlich an. Beste Ergebnisse bekommt ihr, wenn die Eier gerade hartgekocht wurden und noch warm sind. Werdet einfach kreativ und experimentiert. Die Ostereier können auch jedes Jahr anders ausfallen, indem ihr sie zum Beispiel über Nacht im Sud liegen lasst. Eurer Phantasie sind beim Osternest gestalten keine Grenzen gesetzt!

Photo by Monika Grabkowska on Unsplash

Zurück zur Übersicht