Menstruationsbeschwerden & orthomolekulare Medizin


05. Januar 2020
Die eine ist weniger von betroffen, die andere mehr. Gemeint sind Menstruationsbeschwerden, die je nach Stärke die Tage um „die Tage“ zur Last werden lassen können. Es gibt allerdings Spurenelemente, Vitamine und Nährstoffe, die laut Studien den Körper in dieser Phase unterstützen können.
Folgende Stoffe sind für die orthomolekulare Therapie der Menstruationsbeschwerden besonders wichtig.

Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren wirken regulierend auf unsere Hormone. Die im Öl von Fischen in großer Menge enthaltenen Omega-3-Fettsäuren werden im Körper zu Substanzen verstoffwechselt, die unter anderem an der hormonellen System und am Schmerzgeschehen teilhaben. Omega-3-Fettsäuren können so z.B. die Synthese der an den Regelschmerzen beteiligten Prostaglandine günstig beeinflussen. Um die Menstruationsbeschwerden zu bessern, sollten die Omega-3-Fettsäuren über mindestens zwei Monate genommen werden.

B-Vitamine

Frauen, die die Pille nehmen, haben einen erhöhten Vitamin B-Bedarf, denn die Pille entzieht dem Körper die notwendigen Vitamine. Das betrifft insbesondere Folsäure und verschiedene B-Vitamine. Im Zusammenhang mit Menstruationsbeschwerden sind die B-Vitamine B1, B3 und B6 wichtig zu nennen. Vitamin B1 kann, wenn es ausreichend lange genommen wird, die Regelschmerzen lindern. Vitamin B3 wirkt besonders gut in Kombination mit Vitamin C. Ein Mangel an Vitamin B6 kann mit zu Depressionen führen aber Vorsicht: Eine hohe Dosierung über längere Zeit kann auch schaden.

Magnesium

Magnesium unterstützt die Muskelentspannung und hilft, Krämpfen der Gebärmuttermuskulatur entgegenzuwirken. Magnesium, das in der zweiten Zyklushälfte gut mit Vitamin B6 kombiniert werden kann, beeinflusst außerdem den Stoffwechsel der Prostaglandine, die an der Schmerzentstehung bei Menstruationsbeschwerden beteiligt sind. Ein Griff zum Power-Nährstoff Magnesium ist also dringend zu raten wenn es um die natürliche Unterstützung bei Zyklusschmerzen geht.

Vitamin E (Tocopherol)

Vitamin E (Tocopherol) soll ebenfalls helfen, den Regelschmerz zu lindern. Natürliches Vitamin E scheint im Allgemeinen einen stärkeren Effekt als künstliches Vitamin E zu haben. Vitamin E ist wie schon Magnesium zuvor ein Tipp für die 2. Zyklushälfte.

Frauenpaket mit Omega-3-Öl

Das hochwertige Omega-3-Öl von NORSAN ist Bestandteil des speziell auf Frauen ausgerichteten Produktpakets von tigovit. Es besteht aus tigosol Vitamin-D-Komplex, tigovit Grünteekomplex und Norsan Omega-3 Total Plus. Über diesen Link erfährst du mehr über das Frauenpaket:

www.tigovit.com/product/frauenpaket/

Foto: Photo by Katarzyna Grabowska on Unsplash
Zurück zur Übersicht