Ironman-Champion über die Bedeutung von grünem Tee für die sportliche Fitness


12. August 2019

Der Erfolg eines Leistungssportlers baut auf drei Eckpfeiler: Training, mentale Stärke und die optimale Ernährung um eines Tages auf dem Siegertreppchen zu stehen. Einer, der erst vor kurzem einen Erfolg beim Ironman-Wettbewerb im estnischen Tallin für sich verbuchen konnte, ist Mihai Vigariu. Der Rumäne ist ein Spätzünder für den Leistungssport und fing erst vor sechs Jahren mit dem straffen Sportprogramm an, das ihn nun als Ironman über den Globus antreten lässt.

Im Interview mit tigovit-Gründerin Tanja Hohenester berichtet er, wie er seine Leistung durch die gezielte Einnahme von Wirkstoffen steuert und optimiert. Dabei entdeckte er vor drei Jahren einen Wirkstoff, auf den er schwört und im Gespräch besonders hervorhebt: Epigallocatechingallat, engl. Epigallocatechin gallate, kurz EGCG, der Hauptwirkstoff in der auf medizinischer Forschung basierender Formulierung von tigovit Grüntee-Kapseln.  

Da der Körper beim Sport viele freie Radikale freisetzt, nimmt der rumänische Ironman den grünen Tee als tigovit Grüntee-Komplex gegen diese ein und schört auch wegen seiner weiteren Eigenschaften auf den grünen Tee. Welche das genau sind, welche weiteren Nahrungsergänzungen er für eine optimale sportliche Leistung einsetzt und wie er die Einnahme von tigovit variiert, erfahren Sie hier im Video.

Bilder: Mihai Vigariu (privat); mit freundlicher Erlaubnis.

Zurück zur Übersicht