Die neue tigovit-Produktion ist da


19. September 2019

Diese Woche ging es für tigovit-Gründerin Tanja Hohenester nach Österreich in die Nähe von Salzburg, um die neue Produktion der tigovit-Grüntee-Kapseln in Empfang zu nehmen. „Ich bin sehr glücklich denn die Vorproduktion wurde innerhalb nur eines Jahres verkauft,“ lautet das Fazit von Hohenester. „Unsere Kundinnen und Kunden sind sehr zufrieden mit der hohen Qualität der Kapseln und der Inhaltsstoffe von tigovit und wir erhalten immer mehr Zuspruch für die Arbeit, die wir machen.“

Grüntee-Kapseln für den Premium-Anspruch

Einen großen Anteil an der Qualität von tigovit Grüntee-Komplex hat auch die Zusammenarbeit mit dem Lohnhersteller, der die Abmischung, Befüllung und Verpackung der Kapseln in Blister verantwortet. „Wir arbeiten mit den für uns besten Lohnhersteller zusammen. Top-Qualität, Reinheit und Hygiene zeichnet die Produktion am Herstellungsort in Österreich aus, und sichert dass alles rund um tigovit nach höchstem europäischen Standard produziert wird.

Was ist das Besondere an dem in tigovit verwendeten grünen Tee?

„Die hohe Qualität der Rohstoffe und die Rezeptur sind das Besondere an tigovit. Ich wollte nie irgendein Grüntee-Präparat auf den Markt bringen: Es durfte nur der reine Extrakt sein, von einer biologisch zertifizierten Plantage und mit den qualitativ besten Roh- und Wirkstoffen, die es weltweit zu finden gibt. Ideal war zudem eine nahezu unberührte Anbaufläche der Grüntee-Pflanze aus der nachfolgend der Extrakt für tigovit gewonnen wird.

Das alles habe ich verwirklichen können, und eine der wenig wirklich naturbelassenen Ernte für die Kapseln gefunden. Zusammen mit den regelmäßigen Kontrollen der Extrakte in deutschen Labors ist es das, was das tigovit-Versprechen an den Kunden darstellt: die natürliche und geprüfte Reinheit der Kapseln aus dem Hause Tahovital.“ ~ Tanja Hohenester

Zurück zur Übersicht