Bacillus subtilis – Einem Superbakterium auf der Spur


28. Oktober 2020

Auch wenn wir sie nicht sehen können: Mikroorganismen bestimmen auf unerwartete Weise die Gesundheit und das Wohlbefinden von uns Menschen. Allein in unserem Darm gibt es schätzungsweise 100 Billionen Bakterien aus 2000 verschiedenen Arten, die für ein funktionierendes Immunsystem wichtig sind.

Ein spezielles Bakterium steht seit mehreren Jahren im Fokus der medizinischen Forschung. Der Bacillus subtilis beeindruckt durch seine besonderen Eigenschaften in verschiedenen Studien und könnte der nächste „Star“ unter den Probiotika werden .

Fun Facts Bacillus subtilis:

  • Erster Name: Vibrio subtilis, entdeckt und benannt 1835 von Christian Gottfried Ehrenberg entdeckt. Zum Bacillus subtilis wurde es schließlich 1872 von Ferdinand Cohn umbenannt.
  • Der Bacillus subtilis hält den Rekord für das längste Überleben im Weltraum: Sechs ganze Jahre auf dem Rücken eines NASA-Satelliten. Respekt!
  • Auch Bakterien stellen sich „tot“: Wenn es gestresst ist, verwandelt sich der Bacillus subtilis in eine Spore und geht in einen Ruhezustand über, in dem er extreme Umweltbedingungen tolerieren kann.
  • Ein Bakterium, das die Tropen liebt: Der Bacillus subtilis hat eine optimale Wachstumstemperatur im Bereich von 30-39°C.

Vorkommen und Voraussetzungen für den Wachstum

Bacillus subtilis ist ein Bakterium, das zur Gruppe der aeroben Sporenbildner gehört. In der Natur kommt der Bakterienstamm in humusreichen Böden (Heu), Staub, Luft, Wasser, im Darm von Menschen und Tieren vor.

Der besondere Vorteil von Bacillus subtilis als Probiotikum ist seine extrem hohe Beständigkeit gegen Säuren und Hitze. Und im Gegensatz zu anderen probiotischen Stoffen kann er damit dorthin gelangen, wo er seine positiven Eigenschaften entfalten kann: in unserem Darm!

Erreicht den Darm unbeschädigt

Selbst in 70% Ethanol kann der Bacillus subtilis noch Sporen bilden. Daher kann eine signifikant höhere Menge des Probiotikums den Darm erreichen, da Magensäure ihn nicht wie andere Probiotika angreifen kann. Der Bacillus subtilis ist auch bei Raumtemperatur stabil und muss nicht gekühlt aufbewahrt werden.

Wie neuere Studien gezeigt haben, werden seine Eigenschaften durch Exposition gegenüber dem Magen-Darm-Durchgang nicht verringert. Dies bedeutet, dass das Probiotikum das Wachstum pathogener Bakterien im Darm reduzieren und eine antibakterielle und antimykotische Wirkung haben kann.

Bacillus subtilis: Das Geheimnis der Langlebigkeit in Japan?

Haben Sie es gewusst? Inmitten der COVID-19-Pandemie im Frühjahr ist ein beliebtes japanisches Essen noch beliebter geworden. Natto heißt es und ist ein klebriges und sogar stinkendes fermentiertes Gericht aus Sojabohnen, von dem angenommen wird, dass es das Immunsystem stärkt. Die Japaner sind so überzeugt von der stärkenden Wirkung von Natto, dass es im März und April sogar ganz aus den Supermarktregalen in Japan verschwunden war.

Natto wird in Japan häufig zum Frühstück serviert und besteht aus Sojabohnen, die durch die Zugabe von eben jenem beliebtem Superbakterium fermentiert werden: dem Bacillus subtilis. Nachdem Natto in Japan als kulinarisches Wundermittel für eine stabile Gesundheit gilt, rückten die klebrigen Bohnen in den letzten Jahren in das Visier der Forschung. Und was die Untersuchungen ergaben, klingt vielversprechend und macht sowohl Natto als auch den in ihm wirksamen Bacillus subtilis spannend für alle Gesundheitsbewussten.

Probiotisch, Bacillus subtilis

In einer Studie, in der zwischen 1992 und 2008 die Essgewohnheiten und Gesundheitsprofile von fast 29.000 Menschen in der japanischen Stadt Takayama erfasst wurden , hatten Teilnehmer, die mindestens einmal pro Woche eine Packung Natto konsumierten, ein um 25 Prozent geringeres Risiko, an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben als diese, die selten die mit dem Bacillus subtilis versetzten Bohnen zu sich nahmen.

Eine weitere Studie des japanischen National Cancer Center mit etwa 90.000 Menschen  über 15 Jahre ergab, dass die Aufnahme fermentierter Sojalebensmittel, insbesondere von Natto mit dem Bacillus subtilis, mit einem geringeren Risiko für den Tod durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden ist.

Während der Zusammenhang zwischen Natto-Konsum und erhöhter Lebenserwartung noch nicht eindeutig nachgewiesen wurde, ist eine Theorie, dass Nattokinase , ein Enzym, das in den klebrigen Strängen von Natto gefunden wird , Blutgerinnsel auflöst und potenziell zur Linderung von Herzerkrankungen beiträgt.

Studie: Bacillus subtilis zur Abwehr von Infektionen bei Senioren

Eine randomisierte Doppelblindstudie, die in Frankreich an 100 Senioren im Alter zwischen 60 und 74 Jahren durchgeführt wurde, untersuchte, wie die Wirkung von Bacillus subtilis auf das Immunsystem aussieht und ob es häufige Infektionskrankheiten verhindern kann. Die Untersuchungen zeigten, dass die Gruppe der Senioren, die Bacillus subtilis erhielten, eine signifikant höhere Konzentration an IgA (einem Antikörper, der eine wichtige Rolle im Immunsystem spielt) aufwies.

Seniorin, Immunsystem bei älteren Menschen
Bacillus subtilis als Infektabwehr bei Senioren?

Schlussfolgerung: Die Forscher der Studie kommen zu dem Schluss, dass Senioren insbesondere in den Wintermonaten von der Einnahme des Probiotikums profitieren könnten und dass die Anfälligkeit für Infektionen erheblich verringert werden kann. Zusätzlich zu diesen infektionsabweisenden Eigenschaften kann Bacillus subtilis auch verwendet werden, um das Darmgleichgewicht zu unterstützen und Magen-Darm-Erkrankungen positiv zu beeinflussen.

Neugierig auf dieses Star-Probiotikum?

Da wir wissen, wie wichtig diese positiven Eigenschaften sind, haben wir mit den weichen Tigosol– Pastillen ein Produkt entwickelt, das eine große Menge Bacillus subtilis enthält. Nämlich eine Milliarde Sporen pro weiche Lutschtablette plus die unterstützenden Eigenschaften von Vitamin D !

Die wichtigsten Fakten über Bacillus subtilis gibt es in dieser informativen Grafik auf einen Blick:

Bacillus subtilis- alles auf einen Blick mit dieser Infografik erfahren

 

Studienquelle:

https://www.bmj.com/content/368/bmj.m247

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4669646/

https://wickhamlabs.co.uk/technical-resource-centre/fact-sheet-bacillus-subtilis/

Photo by Ponyo Sakana von Pexels
Photo by Nick Karvounis on Unsplash
Zurück zur Übersicht