EGCG In Green Tea Reduces Weight Gain, Type 2 Diabetes

Green tea has been used for thousands of years as medicine due to its health benefits. The light green liquid is loaded with antioxidants and nutrients that help improve our wellbeing. Now, a study published in The FASEB Journal suggests a compound in green tea can combat the negative health effects of a Western Diet, including weight gain, type 2 diabetes, and poor brain function.

Mehr dazu

Grüner Tee: Der Zauberstoff

Ist grüner Tee eine Wunderwaffe? Krebs, Alzheimer, hoher Blutzucker oder Entzündungen: EGCG, der Wirkstoff in Grüntee, gilt als Zaubermittel gegen viele Leiden. Noch ist der positive Nutzen nicht bewiesen – doch erste Ergebnisse sind vielversprechend.

Mehr dazu

Grüner Tee schützt offenbar die Sehkraft

Der klassische Ausspruch „abwarten und Tee trinken“ ist nicht nur passend, wenn es um die Stressbewältigung geht. Forscher haben herausgefunden, dass der Genuss von grünem Tee einen positiven Einfluss auf den Sehnerv hat. Wer täglich eine Tasse davon trinkt, kann das persönliche Risiko auf ein Glaukom (Grüner Star) messbar senken.

Mehr dazu

Vorteile des Grünen Tees für den Sport

In der von Zeitmangel geprägten Welt will jeder das Maximum aus seinem Training herausholen. Mit diesen Tatsachen im Hinterkopf hat Business Insider den 27-jährigen Personal Trainer Max Lowery zu seinen Gewohnheiten vor und nach dem Work-out befragt, mit denen er es schafft, das Maximum aus jeder Trainingseinheit herauszuholen.

Mehr dazu

Können grüner Tee und EGCG Alzheimer verhindern?

Nach verschiedenen Studien können die im grünen Tee gefundenen Antioxidantien 20 mal stärker sein als Vitamin E, das nachgewiesenermaßen die Gehirnfunktionen gesundheitlich unterstützt. Aber neue Forschungen zeigen, dass grüner Tee noch mehr aufzuweisen hat als nur eine geballte Power an Antioxidantien.

Mehr dazu

Der „Heilige Gral“ im Tee

Ist Tee wirklich gesund? Jedenfalls ist er kein Medikament. Teeblätter enthalten aber den Wirkstoff EGCG, der unter anderem gegen Gefäßerkrankungen sowie Alzheimer und Parkinson eingesetzt wird.

Tee regt an, aber nicht auf, sagt man so schön. Allein deswegen muss das aromatische Getränk doch einfach der Gesundheit zuträglich sein! Entsprechend riesig ist das Angebot in den Regalen der Drogerien und Apotheken.

Mehr erfahren

Was grüner Tee tatsächlich mit Krebszellen macht

Ein Inhaltsstoff in grünem Tee heftet sich gezielt an Krebszellen und kann damit das Wachstum von Tumoren bremsen. Das haben japanische Forscher gezeigt, die erstmals sowohl den Wirkstoff als auch das passende Gegenstück auf der Oberfläche der Krebszellen identifizieren konnten. Diese Andockstelle ist für die Ausbildung von Zellkontakten wichtig und kommt auf verschiedenen Tumorzellen vor. Schon der Genuss von zwei bis drei Tassen grünen Tees täglich könne diesen gesundheitsfördernden Effekt hervorrufen. Das berichten die Forscher in der Fachzeitschrift Nature Structural & Molecular Biology (Online-Vorabveröffentlichung DOI: 10.1038/nsmb743).

Mehr erfahren