Blog

Studien und Erkenntnisse über grünen Tee

  • Grüner Tee bremst Blutzuckeranstieg

    Ein Antioxidans aus grünem Tee soll die Umwandlung von Stärke in Zucker hemmen, so dass der Blutzucker nach dem Essen weniger stark ansteigt. Das behaupten jedenfalls amerikanische Forscher.

    Mehr dazu

  • Grüntee erfolgreich gegen Oralkrebs

    Mit seinem hohen Gehalt an wertvollen Antioxidantien ist grüner Tee längst ein beliebtes Mittel zur Krebsprävention. Neue Untersuchungen haben jetzt gezeigt, dass sich Grüntee bzw. die Antioxidantien daraus auch zur Behandlung von Krebs eignen. US-Wissenschaftler konnten zeigen, wie Grüntee Krebs im Mund- und Rachenraum (Oralkrebs) bekämpft.

    Mehr dazu

  • Studie belegt: grüner Tee unterstützt die Fettverbrennung

    In den vergangenen Jahren wurde immer wieder darüber berichtet, dass grüner Tee beim Abnehmen hilft. Dabei stellt sich für Viele natürlich die Frage, ob das wirklich funktioniert oder ob es sich dabei lediglich um einen Hype handelt welcher von Vitaminproduzenten ins Leben gerufen wurde, um die Verkaufszahlen in die Höhe zu treiben. Dieser Vermutung liegen jedoch keine Rechtfertigungen zugrunde, da inzwischen zahlreiche Studien veröffentlicht wurden, aus denen hervorgeht, wie grüner Tee beim Abnehmen helfen kann.

    Mehr dazu

  • EGCG In Green Tea Reduces Weight Gain, Type 2 Diabetes

    Green tea has been used for thousands of years as medicine due to its health benefits. The light green liquid is loaded with antioxidants and nutrients that help improve our wellbeing. Now, a study published in The FASEB Journal suggests a compound in green tea can combat the negative health effects of a Western Diet, including weight gain, type 2 diabetes, and poor brain function.

    Mehr dazu

  • Grüner Tee: Der Zauberstoff

    Ist grüner Tee eine Wunderwaffe? Krebs, Alzheimer, hoher Blutzucker oder Entzündungen: EGCG, der Wirkstoff in Grüntee, gilt als Zaubermittel gegen viele Leiden. Noch ist der positive Nutzen nicht bewiesen – doch erste Ergebnisse sind vielversprechend.

    Mehr dazu

  • Grüner Tee schützt offenbar die Sehkraft

    Der klassische Ausspruch „abwarten und Tee trinken“ ist nicht nur passend, wenn es um die Stressbewältigung geht. Forscher haben herausgefunden, dass der Genuss von grünem Tee einen positiven Einfluss auf den Sehnerv hat. Wer täglich eine Tasse davon trinkt, kann das persönliche Risiko auf ein Glaukom (Grüner Star) messbar senken.

    Mehr dazu

  • Vorteile des Grünen Tees für den Sport

    In der von Zeitmangel geprägten Welt will jeder das Maximum aus seinem Training herausholen. Mit diesen Tatsachen im Hinterkopf hat Business Insider den 27-jährigen Personal Trainer Max Lowery zu seinen Gewohnheiten vor und nach dem Work-out befragt, mit denen er es schafft, das Maximum aus jeder Trainingseinheit herauszuholen.

    Mehr dazu

  • Neue Studie zeigt: Grüner Tee hilft gegen Akne

    Grüner Tee enthält viele Antioxidantien, die Entzündungen hemmen und hormonelle Aktivitäten regulieren können. Eine neue Studie belegt nun, dass der regelmässige Konsum von grünem Tee auch das Hautbild erwachsener Frauen verbessern kann.

    Mehr dazu

  • Können grüner Tee und EGCG Alzheimer verhindern?

    Nach verschiedenen Studien können die im grünen Tee gefundenen Antioxidantien 20 mal stärker sein als Vitamin E, das nachgewiesenermaßen die Gehirnfunktionen gesundheitlich unterstützt. Aber neue Forschungen zeigen, dass grüner Tee noch mehr aufzuweisen hat als nur eine geballte Power an Antioxidantien.

    Mehr dazu

  • Der „Heilige Gral“ im Tee

    Ist Tee wirklich gesund? Jedenfalls ist er kein Medikament. Teeblätter enthalten aber den Wirkstoff EGCG, der unter anderem gegen Gefäßerkrankungen sowie Alzheimer und Parkinson eingesetzt wird.

    Tee regt an, aber nicht auf, sagt man so schön. Allein deswegen muss das aromatische Getränk doch einfach der Gesundheit zuträglich sein! Entsprechend riesig ist das Angebot in den Regalen der Drogerien und Apotheken.

    Mehr erfahren